Gebäudehülle

Wir leben Zukunft

Von der Planung bis zum fertigen Objekt

Ästhetik, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Wohnkomfort: Die Anforderungen, die heute an ein Gebäude gestellt werden, sind vielseitig. Gute Lösungen sind gefragt. Unsere Holzbautechniker setzen sich mit Ihren Ansprüchen auseinander und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Ihre ganz persönliche Top-Lösung. Auch bei Sanierungen können wir Hand bieten. Mit der richtigen Dämmung steigern Sie den Wert Ihres Gebäudes und sparen Energie und Geld.

Dazu kommt, dass der Bund und Kantone Ihre Investition in Energieeffizienz und erneuerbare Energien unterstützen.


Gebäudehülle: Fassaden - Ob Holzfassade, Verputz, Eterniteindeckung oder Metallpaneelen

Fassaden

Ob Holzfassade, Verputz, Eterniteindeckung oder Metallpaneelen. Ihr Holzhaus eignet sich für jede Fassadenkonstruktion. Entdecken Sie die Möglichkeiten, vergleichen Sie Materialien, Eigenschaften und Preise. Gerne beraten wir Sie.

Holzfassade: Tanne, Lärche, Eiche oder Fichte? All diese Hölzer eignen sich besonders gut für Fassadenschalungen. Abhängig von der Wahl der Holzart, der Grösse und Ausrichtung der Schalung, sieht eine Fassade dann jeweils wieder ganz anders aus.

Verputzfassade: Die verputzte Fassade ist ein Evergreen. Für viele Menschen kommt etwas anderes gar nicht in Frage. Nebst dem ursprünglichen Weiss ist eine riesengrosse Farbpalette möglich, bei der sicher auch für Sie etwas dabei ist.

Eternitfassade: Der Handelsname Eternit kommt vom lateinischen «Aeternum» und bedeutet so viel wie «ewig/unvergänglich». Wie es die Übersetzung bereits assoziiert, besitzen Eternitfassaden eine sehr lange Lebensdauer.

Metallpaneelen: Paneelen eignen sich sowohl für Fassaden, als auch für Bedachungen. Sie zeichnen sich durch eine gute Wärmedämmung aus. Durch die hohe Robustheit und die hervorragende Wasserabtropfung gelten sie als sehr langlebig.

Dämmung

Die Dämmung Ihres Gebäudes dient dazu, den Wärmeaustausch zwischen Aussenraum und Innenraum zu verhindern oder zu verlangsamen. So bleiben im Winter die Wärme im Haus und die Kälte draussen. Viele verschiedene Materialien können als Dämmstoffe eingesetzt werden. Sie unterscheiden sich aber in ihrer Effizienz und ihren Eigenschaften.

Zellulose-Isofloc: Zellulose-Isofloc besteht aus verarbeitetem Altpapier, welchem zum Brandschutz und gegen Ungeziefer und Schimmel noch Borsalz beigesetzt wurde. Der grosse Vorteil dieses watteähnlichen Materials ist das hohe Volumengewicht. Dadurch ist die Wärmespeicher-Kapazität fast doppelt so hoch wie bei herkömmlichen Dämmstoffen.

Holzfaser: In Dachwohnungen wird es im Sommer oft unerträglich heiss. Dies liegt nicht an der Wärmedämmung, sondern an der geringen Speicherfähigkeit der Bauteilschichten. Mit einer Dämmung aus Holzfasern kann dem entgegengewirkt werden. Holzfasern nehmen die Wärme am Tag auf und geben sie in der Nacht wieder ab. Dieser Vorgang gleicht die Schwankungen der Aussentemperaturen aus und sorgt für ein angenehmes Klima.

Stein- / Glaswolle: Dank optimalsten Brandschutz- und Akustikeigenschaften reicht das Einsatzgebiet der Stein- und Glaswolle von feuertechnisch sensiblen Gebäuden bis hin zu Konzerthallen. Wegen des hohen Schmelzpunktes von mehr als 1000 Grad wird die Wolle häufig zur Dämmung von Heizungen, Warmwasserleitungen, Klimaanlagen etc. eingesetzt.

Gebäudehülle: Die Dämmung dient dazu, den Wärmeaustausch zwischen Aussen- und Innenraum zu verhindern
Fenster: Gute Fenster sind ein fundamentales Element der Gebäudehülle

Fenster

Gute Fenster sind ein fundamentales Element der Gebäudehülle. Ob Sie nun neu bauen oder sanieren: Mit dem Einsatz von qualitativ guten Fenstern mit optimaler Wärmedämmung schützen Sie sich vor Energieverlusten und sparen Geld. Die Alpiger Holzbau AG arbeitet mit führenden Fensterherstellern zusammen.

Kunststoff-Fenster: Das wertbeständige Kunststoff-Fenster überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, einer sehr guten Wärmedämmung, modernem Bedienkomfort und geringem Wartungsaufwand. Es erfüllt dabei sämtliche Ansprüche an Funktion, Ausstattung und Design. Ob satiniert, geprägt oder glatt: Die breit gefächerte Farbpalette im Kunststoff-Fenster-Sortiment eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten.

Kunststoff-Aluminium-Fenster: Grösste Flexibilität in der farblichen Gestaltung. Extrem wetterbeständige, pulverbeschichtete oder eloxierte Aluminium-Oberfläche.

Holz-Fenster: Holz ist das traditionelle Material des handwerklichen Fensterbaus. Holz-Fenster sind ressourcenschonend, da der Rohstoff Holz nachwächst. Zudem zeichnen sie sich durch ihre hohe Flexibilität an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten aus.

Holz-Aluminium-Fenster: Das Holz-Aluminium-Fenster ist noch wetterbeständiger und bietet noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Die hochwertige Material-Kombination ist aussen beständig und innen behaglich.

ForRes-Schiebeläden: ForRes ist ein neuer Werkstoff, gewonnen aus PVC-Verschnittabfällen, die bei der Fenster- und Türproduktion anfallen, ergänzt durch Reisschalen, einem natürlichen Abfallprodukt aus der Landwirtschaft. Das Ergebnis: ein Material, das extrem widerstandsfähig ist und sogar selbst wieder recycelt werden kann.

Einbruchschutz: Die meisten Einbrecher steigen durch Fenster in Häuser ein. Alte Fenster ohne Sicherheitsvorrichtungen bieten kaum Schutz. Moderne zeitgemässe Fenster sind vielfach bereits in der Basisausstattung mit Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, die einen Einbruch erschweren. Diese Sicherheitsvorrichtungen können nach Kundenwunsch um mehrere Stufen erweitert werden. Damit Sie sich wirklich sicher fühlen, daheim oder im Betrieb. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten!